Hebel Referenz: Gefahrengutlager mit Hebel BosT-System gebaut

bost

In Kleinblittersdorf, nahe der französischen Grenze wurde das erste Gebäude mit der neu auf dem deutschen Markt eingeführten Bauweise ohne separates Tragwerk errichtet. An das bestehende Firmengebäude wurden zwei separate Hallen aus Hebel Porenbeton angebaut. Die 550 und 600 m² großen Lager- und Abfüllgebäude sind die ersten Bauten, die mit dem Hebel BosT-System, der Bauweise ohne separates Tragwerk, errichtet wurden. Bei dieser Bauweise werden massive Hebel Wandplatten ähnlich dem Mauerwerk mit Überbindemaß verlegt und mit Dünnbettmörtel verklebt. Die Seitenwände sind tragend, ein gesondertes Tragwerk aus Beton, Stahlbeton oder Holz entfällt.

Kostenersparnis durch den Wegfall des separaten Tragwerks; schnelle und effiziente Bauabläufe durch passgenaue zugeschnittene Montagebauteile und geringerer Personalaufwand sind nur einige der Vorteile der Bauweise ohne Extratragwerk.

Dabei bleiben die Vorteile des massiven Baustoffs Hebel Porenbeton bestehen: Die Hallen sind optimal brandgeschützt, verfügen über ein gutes Raumklima mit ganzjährigem Wärme- und Kälteschutz und müssen nach Errichtung nicht großartig nachbehandelt werden. Das überzeugte auch Bauherr Olivier Höfer, der in den beiden Gebäuden Chemikalien lagert und abfüllt und großen Wert auf Brandschutz, Sicherheit aber auch Wirtschaftlichkeit legte. Besonders begeistert ist der Bauherr auch vom Raumklima in den 6 Lagerräumen, die in einer der Hallen angelegt wurden: „Die Lagerung der Gefahrstoffe erfordert stabile Temperaturen. Während der Sommerhitze war es in der großen Halle unerträglich heiß, in den beiden neuen Gebäuden fast konstant 25°C. Das ist natürlich optimal für die sichere Lagerung unserer Chemikalien.“

Bauen ohne separates Tragwerk bietet viele Anwendungsgebiete: Von Hallenanbauten über Einbauten in bestehenden Industriehallen bis hin zu kleineren freistehenden Hallen. Fragen Sie Ihren hebelHALLE-Partner.

Mehr erfahren über das neue Hebel BosT-System

Direkt zum hebelHALLE-Partner

 

Bilder zur Referenz