Mehr Service für Bauherren: hebelHALLE macht Hallenbau noch einfacher

Was kostet eine Halle Porenbeton

Gewerbeobjekte schnell, wirtschaftlich und nachhaltig aus Porenbeton bauen – dafür steht hebelHALLE, das Partnerschaftskonzept für den gewerblichen Hallenbau von Hebel. Ein bundesweites Netzwerk aus aktuell zwölf professionellen Baupartnern hilft dabei, Hallentypen aller Art zu planen und umzusetzen.

Ab September 2020 erweitert hebelHALLE das Vertriebsmodell und bietet einen zusätzlichen Service an. Kunden können eine Kostenkalkulation und Visualisierung zur Vorlage beim Finanzinstitut bereits vor der Planungsphase beantragen und beschleunigen so den gesamten Planungsprozess.

Trotz der aktuell angespannten Situation in der Baubranche entwickelt sich das Erfolgskonzept hebelHALLE auch im Jahr 2020 sehr gut weiter. Die Vorteile eines schnellen und wirtschaftlichen Hallenbaus in massiver Bauweise überzeugen nach wie vor viele Bauherren. Insbesondere der Bereich „Wohnen & Arbeiten“, eines von sieben Hallenkonzepten von hebelHALLE, verzeichnet seit März 2020 knapp 30 Prozent mehr Anfragen. Da kommt der neue Planungsservice des Hallenbauexperten genau richtig. Bevor hebelHALLE Partner mit der Planung und dem Bau der Objekte starten können, müssen die Bauherren ihre Finanzierung klären. Mit dem neuen Kalkulationsservice geht es nun deutlich schneller und auch unkomplizierter.

Auf www.hebel-halle.de/baukostenschaetzung haben potenzielle Bauherren die Möglichkeit, auf Basis ihres eigenen Entwurfs innerhalb eines Tages eine Baukostenschätzung mit Rohbauangebot zu einem attraktiven Preis zu erhalten – inklusive einer hochwertigen maßstabgetreuen Visualisierung (Renderings). Dabei handelt es sich noch nicht um eine Architekten- oder Planungsleistung – gefällt der vorläufige Entwurf und ist die Finanzierung geklärt, übernimmt ein Netzwerkpartner von hebelHALLE auf Kundenwunsch alle weiteren Schritte.

In wenigen Schritten zum fertigen Objekt

Der Prozess ist einfach und unkompliziert, ganz im Sinne der hebelHALLE Philosophie: Der Kunde kommt mit seinen Vorstellungen auf einen Partner von hebelHALLE zu. Ein Experte erstellt innerhalb kürzester Zeit eine umfangreiche Kalkulation, die neben einem Angebot für den Hallenrohbau auch die Kostenschätzung für alle Baugewerbe beinhaltet. Bauherren erhalten dazu noch eine hochwertige Hallenvisualisierung und einen passenden Entwurf. „Bei einfachen Hallen können wir bereits binnen Stunden kalkulieren, für komplexe Objekte brauchen wir maximal einen Tag“, sagt Ralf Korten, Franchisemanager hebelHALLE, der die Planungssoftware verantwortet. „Unsere Kunden profitieren insbesondere von der Geschwindigkeit, der hohen Detailtreue und der professionellen Bearbeitung auf dem Weg zur Finanzierung. Im zweiten Schritt können sie direkt die Planung beim Baupartner aus unserem Netzwerk beauftragen“, ergänzt Manfred Streng, Geschäftsleiter Vertrieb bei Xella Aircrete Systems GmbH, zu der die Marke hebelHALLE gehört. 

Alles digital – mit BOTT

Das digitale Service-Tool BOTT ist das Herz der neuen Dienstleistung. Damit können hebelHALLE Partner Bauherren ganz einfach, aber ausführlich und detailreich beraten. Das individuell auf hebelHALLE zugeschnittene Programm umfasst sämtliche Standardleistungen, die für den Bau einer Halle mit Hebel Porenbeton notwendig sind, darüber hinaus optionale Einzelleistungen sowie Materialbedarf der beteiligten Gewerke. Eigenleistungen oder Zusatzwünsche können gesondert ausgewiesen werden und sind jederzeit flexibel anpassbar. Bauherren erhalten nach Fertigstellung ein komplettes Angebotsschreiben mit Kalkulation und Bauleistungsbeschreibung. Durch eine annähernd fotorealistische 3D-Visualisierung und einen maßstabsgetreuen Grundriss steht dem Bauherrn ein vollständiger Überblick über sein geplantes Bauobjekt zur Verfügung.

Hier geht es zur Kostenschätzungsanfrage für Massivhallen aus Hebel Porenbeton